Autorin – Pneumatischer Busen & ’n Bembel voll Baileys

Pneumatischer Busen & 'n  Bembel voll Baileys
  • Kriminalroman von Sibylle Nicolai
  • Erscheinungsjahr: 2013
  • Umfang: 188 Seiten
  • ISBN: 978-3-8442-4992-7
  • Preis: Softcover: 15,90 Euro; eBook 4,99 Euro
  • Erhältlich als Softcover und als E-Book bei epubli oder bei Amazon

Eine Geschichte aus dem schön-schräg-schrillen Milieu der Travestie

Sie sind die Ikonen der Frankfurter Travestie-Szene und einander spinnefeind: Rita Peperoni und Babsi Botox. Zunächst ahnt niemand, dass schon bald der letzte Vorhang für sie fallen wird. Als Folge unglückseliger Unfälle oder womöglich durch geplanten Mord? Kriminalkommissar Lauber und Marion Rühl, Reporterin vom Frankfurter Express, liefern sich bei der Aufklärung der rätselhaften Ereignisse einen Wettlauf à la Hase und Igel durch die Grauzonen der schlagzeilenträchtigen Mainmetropolen-‚Society‘.

Eventuelle entfernte Ähnlichkeiten mit real existierenden Personen sind – wenn überhaupt – rein zufällig

Leserstimmen

„Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Toll geschrieben, witzig, dramaturgisch exakt und rundum ein Lesevergnügen!“

„Der Roman bleibt spannend bis zum Schluss, der noch mal mit einem wahren Paukenschlag aufwartet. Ein großer satirischer Spaß für alle Frankfurter und der Beweis, dass Spannung und Wortwitz wunderbar miteinander hergehen können.“

Presse

FRIZZ

Von Heidi Zehentner

Schrill, zickig und dabei sooo sensibel: Die Welt der Travestie ist eine besondere, eine, in die der Otto Normalverbraucher zu gerne eintaucht und eine, die Frankfurts schillernde Seite widerspiegelt. In genau diese entführt uns TV- und Theaterstar Sibylle Nicolai in ihrem Roman „Pneumatischer Busen & ’n Bembel voll Baileys“. Ein Krimi aus dem Milieu, die Protagonisten haben viel mit Frankfurter Szenegrößen gemein. Rein zufällig, versteht sich. Die, um die sich alles dreht, und zwar bis das Licht ausgeht, werden Rita Peperoni und Babsi Botox gerufen, sind sich spinnefeind… und bald mausetot! War es ein Unfall, war es gar Mord… Kriminalkommissar Lauber und Marion Rühl, Reporterin vom Frankfurter Express, liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die baldige Lösung der prominenten Todesfälle. Da darf es dann durchaus mal etwas pompöser und lauter zugehen. Sibylle Nicolai hat ein Buch geschrieben, das amüsiert und das trotzdem mit anspruchsvollem Textwerk daherkommt. Ein spannender Krimi um den Tod der beiden kapriziösen, exaltierten , geschwätzigen, dauerbeleidigten und streitsüchtigen Herren-Damen, den man gar nicht mehr aus der Hand legen mag. Spritzig, ehrlich und ganz dicht dran. Die Lektüre vermittelt ein wenig mehr Einblick in die illustre und doch so andersartige Travestieszene und wird sicherlich zu ein wenig mehr Toleranz beitragen. Aber genug des Gutmenschelns – Sibylles rasantes und sympathisches Werk voller Plüsch und Tüll sei hier und heute empfohlen. Viel Spaß!